Produktivität im Home Office

7 Tipps für produktiveres Arbeiten​

Es fordert viel Selbstdisziplin, das richtige Zeitmanagement und gute Konzentration zuhause zu arbeiten. Denn es gibt niemanden, der dafür sorgt, dass du fokussiert bleibst und dich höflich an deine ToDos erinnert. Für mehr Produktivität im Home Office ist es wichtig Berufliches und Privates zu trennen. Zuhause verschwimmen die Grenzen rasch. Mit diesen Tipps gelingt es aber ganz sicher.

1. Wochen- und Tagesplan

Zeitmanagement
www.pexels.com

Das Wichtigiste zuerst: Gib dem Home Office einen festen zeitlichen Rahmen mit definierten Tages- und Wochenzielen. Denn durch eindeutige Zielvorgaben werden Aufgaben klar definiert und für alle Beteiligten messbar. Regelmäßige Feedbackgespräche mit dem Teamleader verhindern eine Diskrepanz zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung.

2. Ordnung am Arbeitsplatz

Nicht jeder hat ein Büro zu Hause, oftmals ist der Arbeitsplatz im Wohnumfeld integriert. Folglich die Unordnung ist vorprogrammiert. Denn unser Gehirn präferiert für produktives Arbeiten ein minimalistisches Umfeld.

  • Feste Plätze für Arbeitsunterlagen: in Ablagekörben, Boxen oder Schubladen
  • Schreibtisch konsequent nach Feierabend aufräumen, Teetassen wegbringen, Bücher zurückstellen, Unterlagen sortieren – fertig

3. Die richtige Kleidung

Schaffe eine professionelle, produktive Arbeitsatmosphäre mit der richtigen Kleidung. Dann fällt der Wechsel oder die Abgrenzung zum Privaten leichter. Darum verbanne während der Arbeitszeit die Jogging- und Pyjamahose in den Schrank!

  • Kleidung anziehen, die du auch sonst bei der Arbeit trägst, oder zumindest Casual Chic

4. Work-Life-Balance

Trenne einerseits die Arbeitszeit im Home Office ganz deutlich von der freien Zeit. Kommuniziere andereseits an dein Privates, wie berufliches Umfeld genau, wann Arbeitszeiten und wann Freizeit ist. Falls dein privates ein Konzentrationskiller ist, lege es beiseite oder stelle es zumindest auf stumm. Dann bleibt nach Feierabend mehr Zeit für die Familie und Freunde und das Diensthandy kann am Abend getrost beiseite gelegt werden.

5. Zeit für Pausen

Lege regelmäßige Pausen ein dabei kann sich das Gehirn sich ausruhen und die Batterien wieder aufladen. Ein zusätzlicher Ortswechsel bringt oft auch neue Ideen.

  • Mittagspause für einen kurzen Spaziergang in der Sonne nutzen
  • Ein längeren Telefonat einfach auf eine Runde um den Block legen
  • Zwischendurch kurz aufstehen, für 10 Minuten den Raum wechseln
  • Auf den Balkon oder in den Garten gehen, um kurz frische Luft zu tanken
  • Strecken und dehnen

7. Entspannte Hintergrundmusik am Arbeitsplatz

Für alle, die sich gut zu sanften Beats konzentrieren können, probiert die Instrumental und Chill Musik von der Spotify Playlist aus. Das zaubert sofort eine entspannte Atmosphäre.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Das richtige Zeitmanagement für ein fokussiertes Arbeiten im Home Office

Ob zu Hause oder im Büro, überall lauern Ablenkungen. Es gibt einige sehr effiziente Techniken, die dabei helfen fokussierter die ToDos abzuarbeiten. Jeder muss für sich die passende Methode austesten. Die anschließend genannten Zeitmanagement-Tipps können sofort im Homeoffice umgesetzt werden:

Konzentrations-Technik: Pomodoro

Eine der einfachsten und effektivsten Zeitmanagement-Methode indem Aufgaben in kleinen 25 minütigen Arbeitspacketen aufgteilt werden. Der Name der Pomodoro-Technik ist auf die Küchenuhr in Tomatenform zurückzuführen. Zu Beginn in der Planungsphase werden die Aufgaben nach Priorität in eine Liste für den aktuellen Tag geschrieben. Dabei wird der jeweilige Aufwand abgeschätzt. Natürlich gibt es auch kostenlose Apps mit Timer-Funktion, die bei der Konzentrationstechnik unterstützen.

Der produktive Effekt:

  • Besseres Selbstmanagement
  • Aufgaben mit klaren Deadlines, um keine Zeit zu vertrödeln
  • Ebenso können große Aufgaben in überschaubare Teile zerlegt werden, somit fällt das Anfangen auch leichter
  • Am Ende mehr erreichen und somit sich weniger überwinden
Pomodoro-Zeitmanagementtechnik
Bild: J. Seeber für students for students, „Pomodoro-Technik: Struktur einer Session“

Weitere hilfreiche Methoden, um den besten Weg für ein effizienteres und produktiveres Arbeiten im Home Office

Bullet Journaling – mehr Klarheit und Ruhe im Kopf

Bullet Journal Zeitmanagement
www.pexels.com

Schon mal was von “Bullet Journaling” gehört?  Eine Methodik, um seine Gedanken zusammenzuhalten, Wichtiges von Unwichtigen zu trennen und sich zu sortieren. Vorallem beim Work-Life-Blending, wenn Job und Privates im Homeoffice verschmelzen. Gedanken kommen und gehen, deswegen braucht man ein Journal mit einem übersichtlichen System. Eine Art Marie Kondo fürs Notizbuch.

Neugierig? Im Podcast von still&stark erfahrt ihr noch mehr, wie Bullet Journaling geniale Effekte auf das Leben hat. Es gibt zahlreiche Tipps, Ideen und Anleitung für kreative Notizbücher, wie ihr ein Bullet Journal anlegt und im Alltag einsetzen könnt. Lasst euch inspirieren und viel Spaß beim Gedanken sortieren.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Praktische Gadgets und Tipps für den Arbeitsplatz

Kein Muss, aber sie gestalten den Arbeitsalltag zu Hause ein bisschen angenehmer. Wollt ihr euer Zeitmanagement und die Produktivität noch toppen? Dann ergänzt euer Home Office mit technischen und praktischen Gadgets – von Noise-Cancelling-Kopfhörern bis zum Luftbefeuchter. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Teile diesen Beitrag

Weitere Beiträge