Titel SEM

Was ist Suchmaschinenmarketing / SEM?

Suchmaschinenmarketing ist ein Teil des Online-Marketing. Suchmaschinenmarketing / SEM besteht aus Suchmaschinenoptimierung / SEO (Search Engine Optimization) und Suchmaschinenwerbung / SEA (Search Engine Advertising).SEM beinhaltet Marketing-Maßnahmen die die Sichtbarkeit in Suchmaschinen verbessern.

Ranking ist die Platzierung in den Suchergebnissen. Man nutzt SEM um möglichst weit oben zu ranken. Die ersten Plätze werden natürlich am häufigsten gesehen und geklickt.

  • Ca. 28% der Klicks entfallen auf Position 1 in den Suchergebnissen.  (SERPS=Search Engine Result Page=Suchergebnis-Seite)
  • Ca. 16% auf Platz 2
  • Ca.  2,5% auf Platz 10

Somit ist klar, das Motto heißt: ‚the Winner takes it all‘!

Klicks auf Seite 2 sind nur noch sehr selten. Von Seite 3 brauchen wir gar nicht reden.
Anhand dessen erkennt man schnell den Wert von gutem Suchmaschinenmarketing.

Was ist Suchmaschinenoptimierung / SEO ?

SEO ist eine stetige Verbesserung der Website.
Sowohl im technischen als auch im inhaltlichen Sinn.

Der Googlebot crawlt eine Website sobald sie bei Google gelistet ist. Das bedeutet Google untersucht die Website. Laut Google fließen ca. 200 Rankingkriterien in die Wertung ein. Der Algorythmus liest und analysiert.
Anschließend weist Google einen Rank/eine Position in den Suchergebnissen zu. Natürlich in Bezug auf eine bestimmte Suche/Suchwörter/Keywords.

Um das organische Ranking nachhaltig zu beeinflussen gibt es verschiedene Optimierungsmaßnahmen:

Onpage-Optimierung
Maßnahmen direkt auf der Website sind beispielsweise Inhaltsoptimierungen nach Keywords. Anpassungen der Struktur der Site gehören auch dazu. Sie betreffen alle Faktoren, die eine Nutzung der Inhalte erleichtern.
Zur Erleichterung gehört auch Responsive Design. Es ermöglicht die Darstellung  auf allen gängigen Endgeräten. Dazu zählen Desktop-PCs, Tablets, Smartphones und auch Smart Watches. Die Anpassung sorgt für die optimale User Expierience. Denn Inhalte sind primär für Nutzer, nicht für die Suchmaschinen. Jedoch nutzt Google aktuell nur noch einen Mobile-Crawler. Das bedeutet, jede Website wird nach Mobile-Kriterien bewertet. Ohne Mobile-Version bekommt man also eine schlechte Bewertung. Diese Optimierungen bezeichnet man als Onpage-Optimierung.

Offpage-Optimierung
Auf fremden Websites optimiert man indem man Backlinks generiert. Dies erreicht man zum Beispiel durch den eigenen Expertenstatus. Man kann auch Gastbeiträge verfassen. Darin verweist/verlinkt man dann auf die eigene Website. Diese Optimierungen bezeichnet man als Offpage-Optimierung.

Kreislauf der Verbesserung

SEO ist keine Hau-Ruck Maßnahme. Man kann nicht mal eben auf Position 1 der Suchergebnisse erscheinen. Die Optimierung ist ein langwieriger Prozess. Er erstreckt sich über mindestens ein halbes Jahr bis Jahr. Auch länger, denn SEO hört nie auf. Analysieren der Prozesse und anschließendes Optimieren. SEO ist ein steter Kreislauf mit konkreter Planung. Eine ganzheitliche Marketing-Maßnahme. SEO erfordert Kontinuität und Validität. Und so klettert man langsam höher im Ranking.

Zielgruppen

Im Marketing ist es überlebenswichtig seine Zielgruppe genau zu kennen.
Doch wie findet man seine Zielgruppe? Eine Möglichkeit ist die Erstellung von Personas. Personas erhalten einen kompletten Lebenslauf, ein Einkommen, Famileinverhältnisse, Interessen etc. Als geniale Hilfe dient die Limbic Map der Gruppe Nymphenburg. Man erstellt zwischen 3 und 5 Personas.

Anhand der Personas/Zielgruppe lassen sich Keywords recherchieren. Die Keyword-Recherche ist ein nicht zu unterschätzender Prozess. Bei gewissenhafter Umsetzung nimmt sie einige Zeit in Anspruch. Die Schlüsselwörter sollten regelmäßig analysiert und ggf. aktualisiert werden.
Auch relevante Inhalte gestaltet man anhand der Zielgruppe. Die Optimierung der Inhalte erfolgt auf die Keywords.
Der Nutzer soll schnellstmöglich seine Suchabsicht befriedigen können. Daher erfolgt die Darstellung der Inhalte möglichst leicht verständlich. Texte verfasst man anhand des Prinzips der umgekehrten Pyramide. Gut und schnell zu erfassen sind Bullets oder Aufzählungen. Bilder sollten nicht verpixelt sein. Und eine Größe von 300 MB nicht überschreiten.

Bei Wikipedia findet man auch zu SEO einen informativen Artikel.

Was ist Suchmaschinenwerbung / SEA ?

Anzeigen bei Google sind klassisches SEA.
Platzierungen ganz oben in den Rankings werden erkauft. So lange man zahlt, erscheint die Anzeige in den obersten Suchergebnissen.
Bei Google sind die obersten 4 Platzierungen für Werbeanzeigen reserviert.
Die Anzeigen werden über den Cost per Click (CPC) vergütet.
SEA erreicht ausschließlich eine temporäre Steigerung der Sichtbarkeit. Um beispielsweise bestimmte Kampagnen, zur Weihnachtszeit o.ä. umzusetzen.

Kursangbeote für Suchmaschinenmarketing – bis zu 100% staatlich gefördert dank Bildungsgutschein