Einstieg in die E-Commerce Welt

Frau die sich freut endlich finanziell unabhÀngig zu sein Dank E-Commerce

Einstieg in die E-Commerce Welt

FĂŒr die GrĂŒnder bieten sich im Wachstumsmarkt E-Commerce eine nie dagewesenen Chance ihren Umsatz zu steigern oder auch finanziell unabhĂ€ngig zu werden. Dieser Artikel erlĂ€utert ihnen einige Möglichkeiten, von denen Sie im E-Commerce profitieren können. Ausgiebig werden die Kernthemen, wie man einen eigenen Onlineshop aufbaut und welches Shopsystem das richtige fĂŒr Sie sein könnte, betrachtet.

Wie steht es um das Wachstumspotential
im E-Commerce 2022?

Der Umsatz im E-Commerce steigt von Jahr zu Jahr immer weiter stark an. Im Jahre 2025 soll allein nur in Deutschland der Jahresumsatz im E-Commerce bei ĂŒber 113 Millarden € liegen. (Quelle: Statista)

Wenn man die Umsatzzahlen im Onlinehandel weltweit betrachtet, wird einem das ganze Ausmaß erst so richtig bewusst. Alles verlagert sich immer mehr ins Web.

Im Jahr 2020 belief sich der globale Umsatz im Online-Einzelhandel auf rund 4,21 Billionen US-Dollar (Quelle Statista)

Prognose zufolge sollen die weltweiten B2C-E-Commerce-UmsÀtze im Jahr 2025 auf rund 7,39 Billionen US-Dollar steigen (Quelle Statista)

Hier ist sprichwörtlich fĂŒr jeden was dabei und jeder kann ein StĂŒck vom Kuchen abhaben. Dabei gibt es unzĂ€hlige Möglichkeiten Online Geld zu verdienen. Einige Möglichkeiten erklĂ€re ich Ihnen jetzt.

Welche E-Commerce Möglichkeiten gibt es im Web?

Um nur einige Beispiele zu nennen, soll ihnen die folgende Liste an Möglichkeiten eine Inspirationsquelle bieten, welches Thema fĂŒr Sie ebenfalls interessant sein könnte. Die Liste spiegelt zugleich auch die beliebtesten Einnahmequellen dar:

Amazon FBA

Amazon FBA heißt Fullfilment by Amazon und bedeutet, dass Sie als HĂ€ndler, Ware in grĂ¶ĂŸeren Mengen aus (meistens) China importieren und direkt zu Amazon liefern lassen, wo es dann eingelagert wird.
FĂŒr das Bewerben Ihrer Produkte im Amazon Shop sind Sie selbst verantwortlich. Der Verkauf, die Bezahlung und der anschließende Versand ihrer Produkte wird jedoch komplett von Amazon abgewickelt. Genauso wie anfallende Retouren.

Amazon MBA

Amazon MBA ist Merch by Amazon und heißt, dass Sie sich als Designer oder auch nur HĂ€ndler bei Amazon MBA bewerben können. Es werden nur noch Ă€ußert wenige Bewerber angenommen. Sie als Designer erstellen dann T-Shirt Designs, die dann auf dem Amazon Markeplace angeboten werden. Sie profitieren von dem enorm großen Kundenstamm, den Amazon hat. Sind Sie kein Designer, können Sie auch ĂŒber Upwork oder Fiverr Design erstellen lassen.

Amazon KDP

Amazon KDP bezeichnet Kindle Direct Puplishing  und gibt Ihnen die Möglichkeit eigene E-Books oder TaschenbĂŒcher zu verfassen und auf dem KDP Markt vertreiben zu lassen.

Amazon FBA Logo
Amazon MBA
Amazon KDP

Spreadshirt

Alle drei hier aufgefĂŒhrten Print-On-Demand (POD) Anbieter sind sehr Ă€hnlich, jedoch von der Kundenreichweite etwas unterschiedlich.

POD Anbieter bedrucken die Ware erst nach Kauf. Es besteht also kein Lager.

Spreadshirt hat sich hier als bekanntester Anbieter im D-A-CH Raum etabliert.

Redbubble

Redbubble identisch zu Spreadshirt jedoch weit aus bekannter außerhalb der EU.

Shirtee

Auch Shirtee ist ein sehr bekannter und erfolgreicher POD Anbieter.

Spreadshirt Logo
Redbubble Logo
Shirtee Logo

Shopify

Shopify ist weltweit der am meist verbreitetste und bekannteste Shopsystem Anbieter. Hier bezahlen sie monatlich 29€ in der BasisausfĂŒhrung. So können Sie mit den integrierten Tools einfach und schnell ihr Shop Layout aufbauen und mit Ihren zu verkaufenden Produkten ausstatten.
Die Bezahlung der Kunden wird von Shopify abgewickelt, die kĂŒmmern sich lediglich um den Versand und den Kundensupport.

WooCommerce

WooCommerce ist eher etwas fĂŒr Fortgeschrittenere. Hier benötigen Sie ihren eigenen Webserver und mĂŒssen auf Diesem WooCommerce eigenhĂ€ndig installieren und einrichten.
Der Vorteil ist, dass im Grunde genommen WooCommerce kostenlos ist und Sie hier keine monatliche GebĂŒhr bezahlen mĂŒssen. Ausgenommen Ihre Webhosting-Provider GebĂŒhren.

WIX

WIX hat sich ĂŒber die Jahre auch zu einem DER Shopsystem Anbieter gemausert. Hier bekommen Sie fĂŒr eine geringe monatliche GebĂŒhr schon einen stattlichen Umfang an Services und Tools.

Der Nachteil bei Wix also auch bei WooCommerce ist, dass der Großteil an Drittanbietern eine API Verbindung an das Shopify-System zur VerfĂŒgung stellen. Daher wird die Integration von Drittanbietern in Shops, außerhalb des Shopify Ökosystems, teilweise etwas mĂŒhselig.

Shopify Logo
WooCommerce Logo
WIX Logo

Welche Vorteile bietet mir ein eigener Onlineshop?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nun stellt sich natĂŒrlich die Frage, weshalb sollte ich meinen ganz eigenen Onlineshop aufbauen? Einerseits ist da der Zeitaufwand und Anderseits auch die monatlichen Kosten, die ich fĂŒr die einzelnen Plattformen bezahlen muss.
Sehen Sie das ganze auf lange Sicht. Wenn Sie schnell Produkte verkaufen wollen, dann können Sie das natĂŒrlich am schnellsten und einfachsten ĂŒber Amazon FBA. Jedoch mĂŒssen Sie im Hinterkopf behalten, dass Amazon so gut wie keine Daten ĂŒber ihr Kundenklientel heraus gibt. Sprich Sie wissen schlichtweg nicht, wer da nun gekauft hat. Somit können Sie auch schlecht weiter optimieren oder noch besser auf ihre Zielgruppe targetieren.
Es ist immer besser, ĂŒber den ganz persönlichen Onlineshop alle Kundendaten selbst im Griff zu haben. Das hilft Ihnen sehr auf lange Sicht erfolgreich zu werden und auch zu bleiben.

Das Potential und die Möglichkeiten des eigenen Onlineshop sind schier grenzenlos. Ob Sie nun Dienstleistungen anbieten, Produkte verkaufen oder personalisiertes POD anpreisen, das ganze können Sie mit dem Aufbau einer eigenen Brand verbinden. Sie stellen womöglich neben ihren zu verkaufenden Produkten auch noch hilfreichen Content zum Lesen bereit. Das schafft vertrauen bei Ihren Kunden und der damit verbunden Marke.

ZukĂŒnftig können Sie in sĂ€mtliche MĂ€rkte expandieren und profitieren von ihrem guten Ruf und der Marke, die Ihnen vorauseilt. Denn die Interessenten Diese nun bereits.

Ein netter Nebeneffekt ist zudem auch, dass sollten Sie jemals den Gedanken gefasst haben, ihr Unternehmen und die Marke zu verkaufen, dann haben Sie ĂŒber die Zeit einen echten Wert geschaffen, der Ihnen am Ende noch gutes Geld einbringen wird.

Viele dieser Punkte entfallen, wenn Sie das Ganze in das Amazon Universum verlagern.

↗ Offizieller Shopify YouTube Channel

Wie baue ich meinen eigenen Onlineshop auf?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kurzfassung - Onlineshop Aufbauen

Die folgenden Punkte sollen Ihnen einen groben Leitfaden bieten, wie Sie vorgehen sollten, wenn Sie ihren eigenen Onlineshop erstellen wollen:

  1. PrĂŒfen Sie unter DPMA ob Ihr gewĂŒnschter Markenname bereits vergeben ist.
  2. Ebenso wichtig und elementar – vergewissern Sie sich, ob ihre gewĂŒnschter Markenname noch frei ist als Domain. Eine .com UND eine .de Domain wĂ€re ideal. Notfalls reicht jedoch auch nur die .de Domain.
  3. Buchen Sie ihre Domain bei einem der unzÀhligen Webhoster oder Domain Registrare. Als Beispiele wÀren hier zu nennen: STRATO, IONOS, 1blu, Netcup uvm.
  4. Buchen Sie sich ein Shopify Paket (29,-€ sind am Anfang absolut ausreichend).
  5. VerknĂŒpfen Sie im Shopify Account ihre Domain (Alternativ können Sie auch bei Shopify direkt die Domain buchen – besser wĂ€re es jedoch die Domain administrativ von Shopify getrennt zu haben)
  6. Das Standard Template „Debut Theme“ ist bereits vor aktiviert. Nun mĂŒssen Sie lediglich Ihr Logo einfĂŒgen, eine MenĂŒstruktur aufsetzen und den Shop mit Produkten befĂŒllen
  7. Nutzen Sie das Plugin „Klaviyo“ um einen optimalen Newsletter Stamm aufzubauen. Danke-Emails zu versenden nach erfolgreicher Bestellung, oder regelmĂ€ĂŸige Rabattcode-Newsletter an ihre Kunden zu schicken. Somit triggern Sie den Newsletterpool um mal wieder auf ihre Shopseite vorbeizuschauen.
  8. Wenn Ihnen das alles bis hierhin zu schwierig vorkommen sollte, dann können Sie auch bei Upwork oder Fiverr jemanden beauftragen, der Ihnen die komplette Shopseite zu einem fairen Preis aufsetzt.
  9. Nun mĂŒssen Sie nur noch auf sich aufmerksam machen, dass es Sie und ihren wundervollen Shop gibt. Nutzen Sie hierzu Google AdSense, den Facebook Werbanzeigenmanger, Pinterest oder viele weitere Werbeplattformen.
  10. Wenn Sie kontinuierlich an der Sache dran bleiben und sich nach und nach mit den jeweiligen Themen immer besser auskennen, dann wird ihre Arbeit von Erfolg gekrönt sein. Garantiert!

Fazit

Noch nie hatte meine eine solche FĂŒlle an Möglichkeiten, bequem von zu Hause aus Geld zu verdienen und im besten Fall finanziell frei zu werden. Das Potential von E-Commerce ist noch lange nicht ausgreizt und der Umsatz steigt von Jahr zu Jahr immer stĂ€rker an. Nutzen Sie diese Gelegenheit die sich Ihnen nun im 21. Jahrhundert bietet und setzen Sie ihre TrĂ€ume in die RealitĂ€t um. Es war schon immer Ihr Traum, ihr ganz persönliches Armband fertigen zu lassen und selbst zu vertreiben? Dann nichts wie LOS! Die Reise auf die Sie sich begeben wird super spannend und am Ende wird ihr LĂ€cheln umso grĂ¶ĂŸer sein, wenn Sie die vielen glĂŒcklcihen Kunden sehen, die sich an Ihrem Produkt erfreuen und auch Sie, da jetzt der Traum der finanziell freiheit nĂ€her rĂŒckt.

Ich WĂŒnsche Ihnen dabei ganz viel Erfolg!

Ihr Matthias Böttcher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Teile diesen Beitrag

Weitere BeitrÀge